Eine Gewähr kann nicht übernommen werden, im Zweifelsfalle fragen Sie bitte einen Fachmann.

Windlupe

Das fand ich ganz toll, dass die defekte Windlupe bei den Verhandlungen einen nennenswerten Abschlag ergab. Ein elektronischer Defekt ist letztlich mit einem Hirnschlag zu vergleichen, nur dass man Teile ersetzen kann oder auch die ganze Anlage ...

Das bekomme ich hin - und so war es auch. Das abgebrochene Schaufelrad, so genau hatte der Gutachter wohl nicht hingeschaut, wurde ersetzt und das Ding arbeitete wieder. Leider nur manchmal und nur selten richtig. Macht ja nix, brauchen wir ja nicht wirklich. Erst als wir im Hafen 130 (!) Meter Tiefe maßen und das GPS verrückt spielte, wurde es ernst und Aktivität war angesagt. Vorab: So einen Job in Auftrag zu geben, können Sie vergessen. Besser gleich die ganze Anlage ersetzen!

Zusammengefasst die Arbeitsschritte:
Überprüfung der Kabelwege auf Knick- und Bruchstellen
Überprüfung aller Verbindungen auf Durchgängigkeit
Überprüfung aller Kontakte auf Korrosion

Hört sich einfach an, beansprucht aber viel Zeit und unangenehme Arbeit irgendwo im Bauch des Schiffes. Den entscheidenden Durchbruch brachte erst die Versetzung des Navcenters an einen anderen Platz, schließlich war es so eingebaut, dass man es nur mit größeren Verrenkungen benutzen konnte. Dabei wurden alle Kabelverbindungen neu aufgearbeitet (was sollen dünnste Kabel auf engstem Raum in einer Lüsterklemme - diese Frage muss man hier an die Firma stellen, die das Ganze eingebaut hat) und das System zeigte bessere Resultate als je zuvor. Als mir dann noch einfiel, dass es am Mastfuß noch mal eine Steckverbindung gibt, war alles klar: Kontaktspray, Zahnstocher, Wattestäbchen. Alles klar. Fazit: Sich mal ruhig hinsetzen und alle denkbaren Verbindungen aufschreiben, schließlich weiß jeder, dass am Mastfuß noch eine Verbindung sein muss, die den Witterungseinflüssen ausgesetzt ist ...

Wermutstropfen: Irgendwo muss noch ein Fühler für die Wassertemperatur sein. Manchmal zeigt das Navcenter ziemlich korrekt das an, was der Wetterbericht auf Kanal 1 sagt, manchmal vermeldet es auch Temperaturen wie mehrere Minusgrade oder gar ein Plus von 40 und mehr. Elektronikfieber also. Ruhe bewahren, diese Information ist nun wirklich im Revier ohne Bedeutung und die Saison 2004 lang ...

Der Tipp für Gebraucht- und Neukäufer (!): Schrauben Sie ruhig mal ein Brett ab, hinter dem Elektrik ist. Wer das nicht zulässt, hat keine Ahnung, Angst (vor was auch immer) oder was zu verbergen. Leider habe ich die "Originalverkabelung", wahrscheinlich von einem großen Händler ausgeführt, nicht fotografiert. Sie würde alles erklären, denn die Originalkabel von Autohelm wurden durchtrennt und per Lüsterklemme verlängert. Hände weg von so was, dafür gibt es sicher Originalverlängerungen. Die A... - Karte ziehen Sie dann, wenn die Schnittstelle irgendwo im Schiffsbauch ist ...

zurück