Eine Gewähr kann nicht übernommen werden, im Zweifelsfalle fragen Sie bitte einen Fachmann.

Winschen

Alte Winschenposition bei einer Bavaria 35Winschenposition
Wahrscheinlich ist es normal, dass man sich auf einem neuen Boot zunächst unsicher fühlt. Alle gewohnten Handgriffe auf dem Wasser sind fremd, was Routine war wird zum Erlebnis. Nun sind die Bavaria- Yachten im allgemeinen recht gebrauchsfreundlich, wenn auch manchmal die Konstrukteursgedanken nicht ohne weiteres nachzuvollziehen sind. Eine ganze Weile hat es gedauert, bis wir das Hauptungemach entschlüsselt hatten: Die Winschen waren herstellerseits neben dem Niedergang montiert, je ein Winschenpaar auf jeder Seite, außen die Genuawinsch, deren Handhabung von der Sprayhood behindert wurde. Dazu kommt dann noch die notwendige Umlenkung der Schot um 90 Grad und das Ganze wird zum Ärgernis.

Nee Winschenposition bei einer Bavaria 35Nach einiger Überlegung und Vorbereitung versetzten wir die Winschen an einen vernünftigen Platz, nämlich achtern auf das Cockpitsüll. Nun sind sie vom Rudergänger oder anderen Crewmitglieder bequem zu bedienen. Geschmacks- und Erfahrungssache bleibt die Einstellung der Selbsthol-umlenkung: Je nach Winkel ist es besser für den Einhand- oder Crewbetrieb.

Vorgehensweise
Leider hat der Hersteller auf der 35er den Platz für das zweite Winschenpaar neben dem Niedergang vorgesehen. Also habe ich zwei Aluplatten, rund und etwas größer als der Winschenfuß, aus 4 mm starkem Riffelblech aus den unergründlichen Tiefen unseres Kellers angefertigt und mit den entsprechenden Bohrungen versehen. Alu lässt sich recht gut mit einer ordentlichen Stichsäge bearbeiten. Diese Platten wurden von unten mit Sikaflex an die Montagestelle geklebt und leiten die Kraft nun gut verteilt in das GFK ein. Wer es perfekt mag, nimmt etwas stärkere Aluplatten oder gar Edelstahl und versieht diese mit den entsprechenden Gewinden. Wir haben nur gegengeschraubt und müssen bei der nächsten Winschenüberholung etwas mehr arbeiten ...

zurück