home  
Hoorn
   
* *
Ijsselmeer und Wattenmeer
* *

Hoorn

zurück
 
Hoorn

Wenn unsere Gäste einen Segeltörn nur auf dem Ijsselmeer und dem Markermeer wünschen, dann wird ein Besuch in Hoorn immer dabei sein. Viele Straßencafes laden zum relaxen ein, es gibt genug für alle, die Kultur suchen und eine Shoppingtour wird bestimmt erfolgreich sein.
Im Grashaven mit Blick auf ein altes Gefängnis befindet sich ein kleiner Lebensmittelladen und ein Schiffsausrüster und für alle Skipper gibt es einen freistehenden Schraubstock. Gute Idee!

Hoorn war im 15. und 16. Jahrhundert der bedeutendste Hafen der ehemaligen Zuiderzee. An vielen prächtigen Häusern aus dieser Zeit sieht man den Reichtum, den die VOC (Vereinigte Ostindische Kompanie) hierher brachte. Übrigens ist das Kap Hoorn nach dieser Stadt benannt: Der Kapitän Willem Cornelisz Schouten hat dieses Kap 1616 auf "De Eendracht" als erster umrundet und nach seinem Geburtsort benannt. Dabei fuhr er im Auftrag des Kaufmannes Le Maire, der das Monopol der VOC brechen wollte. Nebenprodukt: Die "Le Maire - Straße".
Hoorn: mediterranes Flair
Hoorn City
Buitenhaven
Hafeneinfahrt Hoorn
Plattbodenschiff im Stadthafen
für Yachtsegler
Waaghaus in Hoorn
Westfriesisches Museum in Hoorn
  nach oben

Impressum & Datenschutzerklärung  © 2001-2018   ark-design  Alle Rechte vorbehalten.