High And Dry

im Wattenmeer


Tidengewässer haben so ihre Tücken: Manchmal fehlt die sprichwörtliche Handbreit Wasser unter dem Kiel. Dass mit dem Wattenmeer nicht zu spaßen ist, sollte eigentlich jeder wissen. Ganz genau wissen Sie es spätestens, wenn bei optimalem Segeltrimm keine Fahrt mehr im Schiff ist ...

Penible Kartenarbeit ist angesagt oder warten auf die Flut.

 

in HarlingenHat Ihr Anleger keine Schwimmstege, dann können Sie sich, wie in Harlingen, mit langen Leinen behelfen. Sie müssen aber nicht, denn es gibt Gleitstangen (weiß jemand einen maritimen Ausdruck?) und plötzlich hat es auch Platz für alle Boote im Noorderhaven. Freunde werden Sie mit der abgebildeten Taktik sicher nicht finden und auch keine ruhige Nacht, denn wegen der Enge gerät das Päckchen beim Schwoien immer wieder in Kollisionsgefahr mit anderen Yachten. Einziges Problem der Gleitstangen sind die Umkehrpunkte, denn da können sich die Festmacher verklemmen. Harlingen stellt übrigens seit der letzten Saison Fenderbretter bereit; für die Menge übernehmen wir keine Garantie! Ein paar Gleitstangen mehr würden auch nicht schaden, vielleicht reicht es bei der Stadt Harlingen mal dazu!

"Mannen trekken boat los" meinten begeisterte Kinder
Enjhuizen Krabbersgatschleuse
Enjhuizen Krabbersgatschleuse
Beispielhafte Aktion unter Seglern an der Krabbersgatschleuse (hinter dem Südanleger) Es wurde wohl die Dirk oder ein Fall benutzt, um das Boot zu krängen. Grundsätzlich würden wir, sofern keine Eile besteht und nichts anderes dagegen spricht, dazu tendieren, eine Schlingen über der Saling um den Mast zu legen. Der Hebelarm ist zwar kleiner, es springt aber auch sicher kein Fall aus der Scheibe.

Weitere kritische Punkte:

  • Enkhuizer Zand, hat sich in den letzten Jahren verändert.
  • Ansteuerung Makkum (beobachtet), vielleicht einen Meter außerhalb des Tonnenstrichs!
  • Makkumer Diep (selbst erlebt), nicht erkennbar, aber auch kein Problem: Crew auf die Steuerbordseite und weiter.

Wenn Sie diese Liste ergänzen wollen, dann bitte per Mail an info@ar-sailing.de

zurück


Impressum  © 2001-2002   ark-design  Alle Rechte vorbehalten.